Kostenlose Lieferung ab 50 € - bis 13 Uhr bestellen, Versand noch heute

Welche Pflanzen eignen sich für Balkon und Terasse?

Schönes für Sonne und Schatten: kleiner Balkonpflanzenguide

In Zeiten, in denen es besonders wichtig ist, sich zu Hause so wohl wie möglich zu fühlen, kommt Balkon wie Terrasse eine herausragende Bedeutung zu. Doch auch sonst bieten Balkon und Terrasse den perfekten Rückzugsort, um nach Feierabend auszuspannen, einen faulen Wochenendnachmittag zu verleben oder Gäste in einem speziellen Ambiente zu empfangen und zu bewirten. Nicht grundlos gelten Balkon oder Terrasse insbesondere im Sommer als zweites Wohnzimmer. Die richtigen, clever ausgewählten Pflanzen verwandeln selbst das Betonmeer einer Großstadt in eine grüne Wohlfühloase mit individueller Note – und sorgen gleichzeitig für Privatsphäre in Form von Sichtschutz.

 

Welche Bepflanzung eignet sich für Balkon und Terrasse?

Umfragen haben ergeben, dass viele Menschen allein deshalb auf Balkonpflanzen verzichten, weil sie sich die Pflege ihrer grünen Mitbewohner nicht zutrauen. Anderen mangelt es an Ideen, wie sie spezielle Probleme – etwa einen schmalen oder dunklen Balkon – mittels Begrünung lösen könnten. Dritten wiederum fehlt es schlicht an Zeit, sich nach einem langen Arbeitstag oder dem Kümmern um die Bedürfnisse der Familie auch noch ausgiebig mit der Pflege ihrer Balkonpflanzen zu beschäftigen. Kein Wunder, dass sich die meisten pflegeleichte, anspruchslose und schnell wachsende Pflanzen für ihren Balkon oder ihre Terrasse wünschen.

Balkonpflanzen für einen kleinen Balkon

Alle Zeichen auf Grün

Neben dem sogenannten Naschbalkon mit Gemüse- und Kräuterpflanzen sowie dem bunt blühenden Balkonblumenmeer erfreut sich vor allem der (dauer-)grüne Balkon immer größerer Beliebtheit. Insbesondere, wenn die Grünpflanzen mit gestalterischen Elementen wie etwa Holzfliesen und entsprechenden Balkonmöbeln kombiniert werden, entsteht schnell der Eindruck eines kleinen, privaten Dschungels. Aber welche Balkonpflanzen eignen sich für welche Art von Balkon bzw. für welche Dachterrasse am besten?

 

Balkonpflanzen für Blumenkästen

Wer einen Balkon oder eine Terrasse mit Halterungen für Blumenkästen oder sogar fest vorinstallierte Blumenkästen besitzt, muss diese einfach nur noch mit Pflanzenerde und den passenden Pflanzen bestücken. Alle anderen setzen auf Blumenkästen, die sich in die Balkonbrüstung einhängen lassen. Ob man selbst aussäen möchte, Setzlinge oder bereits adulte Pflanzen erwirbt, bleibt individuellen Faktoren wie Zeit und Balkongärtnererfahrung vorbehalten. Wo es dem erfahrenen Balkongärtner besonders große Freude machen kann zuzusehen, wie die eigene Saat aufgeht, setzt der Neuling lieber auf bereits vorgezogene Pflanzen.

Ein Klassiker im Balkonkasten ist sicherlich die Geranie, die im Moment eine regelrechte Renaissance erlebt und mit dem ihr – ungerechterweise – anhaftenden Ruf der Spießbürgerlichkeit nur noch wenig gemein hat. Immer noch gilt die Geranie, deren botanischer Name Pelargonie ist, als Balkonblume Nummer eins.

Pflanzen für Blumenkästen

Der Dauerblüher erinnert an farbenfrohe Bauernhäuser, insbesondere, wenn er mit weiteren Bauerngartenpflanzen wie etwa Verbenen kombiniert wird. Geranien bevorzugen große Balkonkästen mit Maßen von etwa 20 mal 100 Zentimeter, die Platz für fünf Pflanzen bieten. Die Höhe des Balkonkastens sollte mindestens 18 Zentimeter betragen, damit eine ausreichende Zufuhr mit Wasser und Nährstoffen gewährleistet ist. Eine gute Drainage ist Voraussetzung, denn wenn die wärme- und sonnenliebende Geranie eines gar nicht mag, dann sind das nasse Füße. Staunässe ist für Geranien ein echtes NoGo. Will man Geranien hingegen einen echten Gefallen tun, pflanzt man sie in eigens ausgewiesene Geranienerde. Diese enthält speziell auf die Bedürfnisse der Pflanze abgestimmte Nährstoffe. Doch auch bei Verwendung vorgedüngter Erde ist es wichtig, nach etwa drei bis vier Wochen in regelmäßigen Abständen selbstständig weiterzudüngen. Bei Geranien empfiehlt es sich, auf entwickelte Pflanzen oder Stecklinge zu setzen, da die Anzucht aus Samen selbst für den erfahrenen Balkongärtner ebenso mühselig wie langwierig ist. Jungpflanzen dagegen sind ab dem Frühjahr im nächstgelegenen Gartenmarkt oder Blumenfachgeschäft erhältlich.

Doch egal, für welche Art der Balkonkastenbepflanzung man sich auch entscheidet – wichtig ist, mit dem Auspflanzen erst dann zu beginnen, wenn nachts kein Frost mehr zu erwarten ist. Selbst wenn es sich um winterharte Sorten handelt, ist neu gepflanztes Grün nämlich frostempfindlich und könnte bei Bodenfrost eingehen. Auch, wenn März und April schon viele warme Tage vorhalten, kann hier immer noch die eine oder andere frostige Woche überraschen. Gartenprofis empfehlen deshalb, die sogenannten Eisheiligen – fünf Tage Anfang bis Mitte Mai – abzuwarten, bevor es mit der Pflanzung losgehen kann. Wer will, zieht in der Zwischenzeit auf dem Fensterbrett seine eigenen Pflänzchen vor.

Grüner Daumen garantiert: die Pflegeleichten und unkomplizierten Pflanzen für den Balkon

clematis pflegeleichte Balkonpflanze
Clematis ist eine pflegeleichte Balkonpflanze mit schönen Blüten

 

Für Einsteiger in die Balkon- bzw. Terrassengärtnerei eignen sich Pflanzen wie Clematis oder Efeu, mit denen sich kaum etwas falsch machen lässt.

Die Clematis, auch Waldrebe genannt, ist eine beliebte Kletterpflanze, die aber auch in Form von krautigen Stauden bzw. Halbsträuchern daherkommen kann.

Sie gehört zu den Hahnenfußgewächsen und ist als Zierpflanze in vielen Parks und Gärten zu finden – zunehmend aber auch auf Balkon und Terrasse. Ihre immergrünen Lianen sind etwa zwei bis sechs Meter lang. Sie ranken sich in freier Wildbahn an Bäumen oder anderen benachbarten Pflanzen empor, im Garten auch an Zäunen und Hecken. Für den Balkon bietet sich ein Spalier oder eine andere Rankhilfe an, mit der gleichzeitig eine kahle Wand begrünt werden kann.

Dasselbe gilt für den Efeu, der angebotene Kletterhilfen wie Stöcke oder Fäden gern annimmt, um eine Balkon- oder Terrassenwand zu erklimmen. Und das tut er in überraschender Geschwindigkeit: Der Efeu gilt als eine der schnellstwachsenden Kletterpflanzen überhaupt.

clematis pflegeleichte Balkonpflanze

Wunderschöne Clematis Blüte

 

Mehrjährig, immergrün und winterhart: Efeu für Romantiker

Efeu gilt nicht ohne Grund als Pflanze der Liebe. Schließlich ist das Herzsymbol, das wir von Liebesbriefen bis hin zu Social Media so gern benutzen, nicht dem menschlichen Herzen nachempfunden, sondern stellt tatsächlich ein Efeublatt dar. Auch ist Efeu ein Symbol der Treue, vor allem aber der Unsterblichkeit der Liebe, denn die widerstandsfähige Pflanze kann sagenhafte 450 Jahre alt werden. Aber auch ohne um die symbolische Bedeutung zu wissen, erfreut sich die mehrjährige Kletterpflanze aus dekorativen Gründen weitverbreiteter Beliebtheit.

Efeu für den Garten und die Terasse

Beim Efeukauf indessen lässt sich nicht allzu viel falsch machen: Selbst eine geschwächte Pflanze hat gute Chancen, sich nach dem Einpflanzen schnell wieder zu erholen. Auf dem Durchschnittsbalkon fühlt sich der Gewöhnliche Efeu (Hedera helix) wohl, da er ideal an die heimischen Klimabedingungen angepasst ist. Wer den optisch durch seinen weißen Blätterrand bestechenden Algerischen Efeu (Hedera algeriensis) vorzieht, muss beachten, dass diese Pflanze nur Temperaturen bis minus zwölf Grad verträgt. Für Gegenden, wo es kälter wird, ist diese Spielart der immergrünen Kletterpflanze leider nicht geeignet.

 

Öfter mal was Neues: die Einjährigen

Balkonneulinge, die es nicht gleich mit mehrjährigen Pflanzen versuchen möchten, da sie noch dabei sind herauszufinden, welche Pflanze wirklich zu ihnen passt, setzen auf einjährige Bepflanzungen wie etwa die Kapuzinerkresse.

Das Kressengewächs hat ebenfalls den Vorteil eines enorm schnellen Wachstums. Insbesondere die Große Kapuzinerkresse, immerhin Arzneipflanze des Jahres 2013, erfreut sich zunehmender Beliebtheit auf Balkon und Terrasse.

Kapuzinerkresse als Balkonpflanze

Kapuzinerkresse als Balkonpflanze

 

Ihr Wuchs ist kriechend, sie kann aber auch als Hängepflanze die Balkonbrüstung hinab begrünen, da ihre Ranken bis zu drei Meter lang werden können. Die Kapuzinerkresse blüht gelb bis orange, ihre Blätter sondern scharfe Senföle ab, was ihr den Ruf eines natürlichen Antibiotikums eingebracht hat. Die Kapuzinerkresse ist nicht wählerisch, was ihre Haltung anbelangt: Mit einem sonnigen bis halbschattigen Standort kann sie im Grunde überall, abgesehen vielleicht vom Nordbalkon, angepflanzt werden – Hauptsache, die Erde ist humushaltig.

 

Mediterranes Paradis - diese Balkonpflanzen brauchen Sonne

Wer einen Südbalkon oder eine sonnenbeschienene Terrasse hat, kann sich einen mediterranen Rückzugsort schaffen. Neben typischen Mittelmeerkräutern wie Salbei oder Lavendel, allesamt Klassiker der italienischen und levantinischen Küche, haben in den letzten Jahren Miniaturausgaben von am Mittelmeer beheimateten Bäumen einen wahren Hype erfahren.

Lavendel für den Südbalkon

Ob Oliven-, Zitronen- oder Orangenbäumchen – auf dem stilechten mediterranen Balkon sind die Fernweh weckenden Gewächse nicht mehr wegzudenken.

Idealerweise werden die Bäumchen in Kübeln dekorativ aufgestellt. Dies hat zudem den Vorteil, dass sie – im Gegensatz zur Bepflanzung im Balkonkasten – mit nur wenigen Handgriffen umgestellt werden können. Dies ist vor allem mit Blick auf ihre Überwinterung nicht zu vernachlässigen: Selbst der wärmeliebendste Exot kann dank Kübel ohne umständliches Ausgraben ganz einfach überwintert werden.

 

Welche Kübelpflanzen von klassisch bis asiatisch eignet sich für den Balkon?

Ohnehin sind Kübelpflanzen auf dem Balkon nicht nur praktisch und platzsparend, sondern auch höchst dekorativ. Zu lockeren Verbänden gruppiert, bringen Kübelpflanzen immer einen Hauch wildromantische Bauerngartenatmosphäre mit.

Neben den bereits angesprochenen mediterranen Gehölzen, zu denen auch der hochstämmige Lorbeer gehört, fühlen sich im Kübel beispielsweise klassische Margeriten besonders wohl. Der Klassiker unter den Sommerblumen verzaubert bis heute mit seinen weißen Blütenblättern, deren Mitte ein sattgelber Dotter krönt. Er erinnert an unbeschwerte Sommertage voll blühender Wiesen, an Mädchen, die Blumenkränze winden, an den ersten schüchternen Strauß für die Sommerliebe.

Margeriten für Terasse und Balkon

Margeriten für Terasse und Balkon

 

Üppiger wird’s im Kübel mit Engelstrompete, ausgefallen mit Zylinderputzer, elegant mit Fuchsie oder Hortensie.

Hortensie als Kübelpflanze für Terasse und Balkon

Hortensie als Kübelpflanze für Terasse und Balkon

 

Einmal mehr mediterran wirkt die Bepflanzung mit Oleander (Nerium oleander). Die Mittelmeerschönheit fühlt sich an sonnigen, warmen Standorten besonders wohl und bezaubert mit üppiger Blütenpracht.

Der Oleander bietet Blütenpracht für den sonnigen Balkon

Der Oleander bietet Blütenpracht für den sonnigen Balkon

Wer auch im Kübel anstatt auf Blühpflanzen auf sattes Grün setzen möchte, kann es mit dem Hohem Schirmbambus (Fargesia robusta) versuchen. Die schilfartige Pflanze bringt sofort einen Hauch Asien auf Balkon oder Terrasse – vor allem, wenn man die übrige Dekoration thematisch daran ausrichtet. Schnörkellose Möbel, einige abgerundete Steine, eine Buddha-Statue, ein schlichtes Teegeschirr, vielleicht sogar ein Miniatur-Zen-Garten garantieren sofortige Harmonie für Körper und Geist.

 

Schattenanbeter - welche Balkonpflanzen für den Schatten?

Jeder, der mit offenen Augen durch Parks oder Wälder spaziert, weiß: Es gibt keine kahlen Löcher im Grün. Auch im Schatten wachsen wunderschöne Pflanzen. Zwar wird derjenige, der über einen Nordbalkon verfügt, kein mediterranes Paradies kreieren können – dafür jedoch ein verwunschenes Pflanzenreich, das mit einem geheimnisvollen Schattenspiel punktet.

Diese Balkonpflanzen sind für den Schatten geeignet:

  • Engelwurz oder Elfenblume gedeihen prächtig auch ohne direkte Sonneneinstrahlung.
  • Chrysanthemen,
  • Fuchsien,
  • Begonien,
  • Glockenblume
  • und Sternjasmin

benötigen keine Sonne, um zu wachsen.

  • Bärlauch, Spinat und Minze sind weitere beliebte Schattenpflanzen.
Chrysanthemen Schattenpflanze

Chrysanthemen - besitzt für eine Schattenpflanze eine wunderschöne Blüte

Klassische schattenverträgliche Pflanzen für Balkon und Terrasse sind außerdem:

  • Begonie und
  • Fleißiges Lieschen.

Populäre Schattenblüher sind auch

  • Funkien, manchen besser bekannt als Herzblattlilien.
    Die Blattschmuckstaude stammt ursprünglich aus Japan, wo sie in überwiegend kühl-feuchten Berggebieten angesiedelt war. Funkien gelten gemeinhin als pflegeleicht – und sind winterhart.

 

Die Winterharten - was sind winterharte Balkonpflanzen?

Neben klassischen Bodendeckern wie Erika haben sich auch viele Ziergräser als winterharte Hingucker auf Balkon oder Terrasse erwiesen – insbesondere, wenn man sie in Kübeln arrangiert. So etwa das Winterharte Reitgras, das aufgrund seines filigranen Wuchses, seiner Standfestigkeit und seiner Tendenz, nicht zu wuchern, zu den beliebtesten Ziergräsern gehört. Allerdings erreicht es eine stattliche Wuchshöhe von gut anderthalb Metern und gehört damit eher auf den großzügig bemessenen Balkon.

Erika als winterharte Balkonpflanze - für den großen Balkon

Erika als winterharte Balkonpflanze - für den großen Balkon

Der Russische Natternkopf ragt ebenfalls majestätisch in die Luft. Daneben gilt die mehrjährige Staude als ausgesprochen winterhart, da sie mit Temperaturen bis minus zwanzig Grad problemlos zurechtkommt. Auch längere Trockenphasen sind für das zur Familie der Raublattgewächse zählende Gras kein Problem, was es zur anspruchslosen Pflanze auch für Anfänger macht. Allerdings muss sie in einem Abstand von vierzig bis fünfzig Zentimetern voneinander gepflanzt werden, was ihr auf dem Balkon eher ein Solo im Kübel bescheren dürfte.

 

Kleiner Balkon? Hochstapeln!

Wer einen kleinen Balkon hat, muss den Platz clever ausnutzen. Wenn der Mietvertrag erlaubt, dass Blumenkästen außen am Balkongeländer aufgehangen werden – nichts wie ran! Moderne Blumenampeln gleichen eher leiterähnlichen Regalen und stapeln Gewächse in mehreren Etagen übereinander. Vertikale Gärten und schmale Hochbeete denken auch in die Höhe anstatt in die Breite, ebenso Rankgitter und Spaliere.

Weitere nützliche Helfer sind Haken und Schnüre aller Art, die Pflanzen an der Wand Halt geben, aber keine wertvolle Bodenfläche beanspruchen. An ein Hakensystem lassen sich beispielsweise Pflanztaschen hängen. Hat der Balkon ein Dach, können Hängeampeln das Platzproblem formschön lösen. Besonders geeignet sind hier üppig blühende Balkonpflanzen wie Fächerblumen, Wandelröschen oder Goldtaler. Balkongartenwerkzeuge verschwinden elegant im Stauraum von schmalen Truhen, die gleichzeitig als Sitzgelegenheit genutzt werden können. Balkonpflanzen

Grüner Sichtschutz

Wer einen französischen Balkon oder eine Terrasse mit eleganten Gitterstäben sein Eigen nennt, könnte sich so manches Mal einen Sichtschutz wünschen, der dezenter und natürlicher ist als die üblichen Sichtschutze aus robusten, aber unschönen Stoffen oder Weidenruten. Die richtigen Balkonpflanzen können eine Lösung sein.

Den großen Balkon schützen hohe Pflanzkübel vor fremden Blicken. Wer nicht über den Platz für eine Kübelsammlung verfügt, setzt auf dichtwachsendes und/oder großblättriges Grün wie Hortensien. Selbst Lebensbäume, sonst vor allem als Hecke verwendet, lassen sich im Balkonkasten kultivieren.

Welche Pflanzen eignet sich außerdem als Sichtschutz?

  • Auch Gräser,
  • Schilf-
  • oder Bambusarten – Hängender Bambus in der Blumenampel beispielsweise wächst zu einer Art grünem Vorhang heran –

bilden ein sicheres Spalier gegen neugierige Blicke, sodass die Privatsphäre im „zweiten Wohnzimmer“ zuverlässig gewahrt bleibt.

 

 

Teile mit uns deine Pflanzen Erfahrung. Es gibt so unendlich viele Möglichkeiten um einen Balkon stimmungsvoll zu bepflanzen Was ist deine Lieblingspflanze für den Balkon oder die Terasse? Welche Pflanzen haben wir vergessen und sollten unbedingt ergänzt werden?
 Wir freuen uns über dein Feedback.

 

 

Älterer Post
Neuerer Post

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Schließen (Esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen