Kostenlose Lieferung ab 50 € - bis 13 Uhr bestellen, Versand noch heute

Obst Aufbewahrung - so lagerst du dein Obst richtig

Gesunde Ernährung hat in den letzten Jahren deutlich an Relevanz gewonnen. Seit dieses Bewusstsein mehr in den Vordergrund gerückt ist, sind Obst und Gemüse beliebter denn je. Doch wie sollten die frischen Lebensmittel eigentlich gelagert werden, um möglichst lange haltbar zu sein?

Möchtest du auch, dass dein Obst lange frisch bleibt und braune Flecken vermieden werden. Mit unseren Tipps helfen wir dir dabei. 

 

Du erfährst in diesem Beitrag,

  • welche Obstsorten sich im Kühlschrank wohlfühlen und welche besser an der frischen Luft gelagert werden müssen,
  • welche Obstsorten du besser nicht zusammen in einer Obstschale aufbewahren solltest
  • welche Obstsorten es gibt und wann welche Früchte am besten schmecken,
  • welche Früchte du dekorativ in einer Obstschale platzieren kannst (auch zu Weihnachten),
  • wissenswerte Fakten zum Thema Obst und Gemüse gibt's on top!

 

Obstkorb oder Kühlschrank? Tipps für bessere Haltbarkeit

firsches Obst auf dem Markt kaufenNach einem schönen Samstagmorgen auf den Markt wird es im Kühlschrank häufig eng. Das Gemüse-Fach quillt über, schließlich möchten wir uns möglichst gesund und frisch ernähren! Dieses Szenario kommt dir bekannt vor? Dann wirst du dich sicher freuen zu erfahren, dass du deinen Kühlschrank ab jetzt mit gutem Gewissen entlasten kannst. Denn viele Obstsorten müssen bei uns in Deutschland überhaupt nicht gekühlt werden, im Gegenteil: Tropische Früchte halten sich bei Raumtemperatur sogar deutlich länger und schmecken um einiges fruchtiger! Eine tolle Möglichkeit zur Lagerung ist eine stylische Obstschale, die du ganz nach Belieben auf dem Esstisch, einem Sideboard oder der Küchenplatte platzieren kannst. Inzwischen gibt es eine tolle Auswahl an Obstkörben, die so gar nicht mehr an Muttis Küche erinnern. Vielmehr setzen ausgewählte Materialien und moderne Designs stilvolle Akzente in deinem Wohnbereich!  

 

Welche Früchte dürfen in einer Obstschale lagern?

Bei der Aufbewahrung von Obst und Gemüse kommt es enorm darauf an, bei welcher Temperatur sich die jeweilige Sorte wohlfühlt.

Generell gilt: Heimisches Obst aus Deutschland verträgt kühlere Temperaturen besser als Südfrüchte!

Dieses Obst liebt Wärme un hält sich bei Raumtemperatur am besten:

  • Orangen,
  • Zitronen,
  • Grapefruit, Mangos
  • oder Bananen

Diese Obstsorten kannst du also problemlos in einer schönen Obstschale arrangieren.
Auch Gemüse wie:

  • Paprika,
  • Zucchini
  • oder Tomaten

werden gerne in einem Obstkorb gelagert. Allerdings gibt es auch dabei einige Punkte zu beachten, da sich nicht alle Obst- und Gemüsesorten miteinander "vertragen".

 

Worauf solltest du bei der Lagerung in einer Obstschale achten?

Obstetagere Bei der Lagerung von Obst und Gemüse in einem  Obstkorb gibt es einiges zu beachten. Um Fruchtfliegen zu vermeiden und keine fauligen Stellen am Obst entstehen zu lassen, solltest du deine Obstschale regelmäßig reinigen und gründlich trocknen.

Da Feuchtigkeit die Verderblichkeit der Lebensmittel fördert, sollten Obst und Gemüse auch immer erst kurz vor dem Verzehr gewaschen werden.

 

Einige Obst- und Gemüsesorten kannst du zwar bei perfekten Bedingungen zwei bis drei Wochen in einer Obstschale lagern, aber vor allem im Sommer ist es ratsam, die frischen Lebensmittel schneller zu verzehren. Gehe lieber öfters einkaufen und versorge dich und deine Obstschale regelmäßig mit gesunden Snacks, dann ist ein köstlich-frischer Genuss jederzeit gewährleistet!


Welches Obst fühlt sich im Kühlschrank wohl?

Hast du dich auch schon darüber gewundert, dass deine Ananas sauer schmeckt und nicht so süß, wie du sie eigentlich am liebsten magst? Das könnte daran liegen, dass du sie im Kühlschrank aufbewahrt hast.
Exotische Obstsorten, wie

  • Ananas,
  • Orangen,
  • Mandarinen,
  • Papaya,
  • Bananen
  • und Mangos

mögen es nämlich lieber kuschelig warm!
Bei den kühlen 7° C, die in den meisten Kühlschränken herrschen, können sie ihr fruchtiges Aroma nicht vollständig entfalten.

Ganz anders unsere heimischen Obstsorten:

  • Äpfel,
  • Birnen,
  • Pflaumen,
  • Kirschen,
  • Beeren und Trauben

fühlen sich im Kühlschrank wohl und bleiben kühl gelagert auch deutlich länger frisch!

Viele Gemüsesorten bleiben ebenfalls gerne im Kühlfach.
Auch hier kannst du dich grob daran orientieren, was auf unseren Feldern wächst:

  • Kohlsorten,
  • Pilze,
  • Rote Beete,
  • Salat,
  • Radieschen,
  • Sellerie,
  • Spinat
  • und Mais

kannst du ohne Probleme im Kühlschrank verstauen.
Ausnahmen sind:

  • Auberginen,
  • Paprika
  • und Tomaten,

die ihren Geschmack bei Raumtemperatur besser entfalten.
Was keinesfalls in den Kühlschrank sollte, sind Kartoffeln oder Kürbis. Beide wollen lieber an der frischen Luft gelagert werden.
Apropos Kühlschrank - erfahre hier wie du dein Gemüsefach im Kühlschrank richtig verwendest.

 

Obstsorten in der Schale lagern – mit diesen Tricks ist mehr Frische garantiert! Wie bleibt Obst noch länger frisch?

Wie bleibt Obst noch länger frisch?

Wenn du Obst und Gemüse richtig lagerst, bleibt es am längsten frisch. Dazu gehört aber nicht nur das "wo", sondern auch das "wie"! Allein die richtige Entscheidung zwischen Obstschale und Kühlschrank zu treffen, reicht für knackig-frisches Obst meist nicht aus. Denn hierfür ist auch relevant, welche Obst- und Gemüsesorten du in deiner Obstschale miteinander kombinierst!


Früchte in der Obstschale – diese Sorten kannst du gemeinsam lagern

Viele bunte Früchte in einer modernen Obstschale sind ein toller Hingucker. Schade nur, wenn das Obst nach nur wenigen Tagen braune Stellen aufweist und dadurch ungenießbar wird! Das kannst du aber vermeiden, indem du die richtigen Obstsorten miteinander kombinierst. Eine naheliegende Lösung ist es, für jede Fruchtart eine eigene Schale bereitzustellen. Diese "Ordnung" ist nicht nur praktisch, sondern macht auch optisch einiges her. Falls der Platz in deinem Zuhause dazu nicht ausreicht, kannst du die Fruchtsorten gruppieren.

Dieses Obst kannst du beispielsweise gemeinsam im Obstkorb platzieren:

  • Orangen,
  • Limetten,
  • Zitronen,
  • Clementinen,
  • Mandarinen,
  • Grapefruits
  • und Pampelmusen
 

Warum du manche Obst- und Gemüsesorten besser trennen solltest

Bevor wir die Frage klären, welche Obstsorten sich lieber nicht zu nahe kommen sollten, wollen wir uns den Hintergründen dieses Problems widmen. Denn genau wie bei uns Menschen gibt es auch Obstsorten, die sich sympathisch oder unsympathisch sind. Während es bei uns meist sehr kompliziert ist, lässt sich dieses Phänomen in Sachen Obst schnell erklären: Einige Sorten verströmen das Pflanzenhormon Ethylen, das bei anderen Früchten wiederum den Reifungsprozess beschleunigt. Dadurch entsteht ein vorzeitiger Verfall und das Obst bekommt faulige Stellen oder wird schnell überreif.

 

Vorsicht bei der Lagerung – diese Sorten verstehen sich überhaupt nicht!

Sicherlich hast du dich bereits über braune Stellen an Bananen oder anderen Früchten geärgert. Das liegt an dem angesprochenen Reifegas und der Übeltäter ist oft: Der Apfel!

Die beliebte Frucht sondert Ethylen aus und lässt anderes Obst besonders schnell reifen. Auch

  • Avocados,
  • Bananen,
  • Birnen
  • Pfirsiche,
  • reife Kiwis,
  • Marillen,
  • Nektarinen,
  • Zwetschgen
  • und Aprikosen

setzen den Reifungsprozess anderer Früchte in Gang und sollten darum entweder abgepackt im Kühlschrank oder in einer eigenen Obstschale gelagert werden.

Einige Gemüsesorten setzen das Pflanzenhormon ebenfalls frei, kombiniere daher auch Tomaten oder Avocado nicht mit anderen Obst- und Gemüsesorten, sondern suche einen separaten Platz für sie aus.

 

 

Das Auge isst mit! Obstkorb Deko

Mit Obst dekorieren – stilvolle Arrangements für deinen Wohnbereich

Die Geschmäcker sind verschieden! Das gilt nicht nur für den Verzehr von Früchten, sondern auch für ihre optische Präsentation.

Obst und Gemüse kannst du hervorragend zu Dekorationszwecken nutzen. Ein spannender Mix aus Formen und Farben oder eine monochrome Anrichtung sind derzeit im Trend. Je nach Geschmack lassen sich verschiedene Obstsorten miteinander in einer Schale kombinieren (unter Berücksichtigung des Ethylen-Gehalts) oder viele Früchte einer Sorte plakativ präsentieren. Eine stylische Obstschale in Schwarz voller Zitrusfrüchte zum Beispiel macht im Wohnbereich eine tolle Figur. Einzelne Hingucker sind ebenfalls immer eine super Wahl. Stelle dazu einfach eine Ananas oder eine Papaya auf die Anrichte, ins Regal oder neben deine Obstschale auf den Küchentisch!

Früchte für eine festlich-weihnachtliche Dekoration

Früchte für eine festlich-weihnachtliche Dekoration

In der Weihnachtszeit möchtest du dein Zuhause natürlich im besten Licht erscheinen lassen. Eine schöne Obstschale mit "Winter-Früchten" eignet sich hierzu ganz besonders gut.

Die perfekte Obstsorte für Festtags-Stimmung sind rote Äpfel, die gerne auch poliert werden dürfen. In Kombination mit einem schwarzen Obstkorb und einer weißen Wand erinnern sie an das Märchen "Schneewittchen und die sieben Zwerge" und lassen dadurch Bilder von romantisch-verschneiten Winterlandschaften vor unserem inneren Auge entstehen.

Und auch Zitrusfrüchte, wie Orangen oder Mandarinen, haben in Deutschland an Weihnachten Saison. Ein Biss genügt und wir befinden uns gedanklich in einer Oase aus 1001 Nacht! Vor allem, wenn dazu ein Hauch frischer Zimt durch die Räume weht...

Die schönsten Ideen für deine Weihnachtsdeko

 

 

Obstkunde in aller Kürze – ein "Grundkurs"

Welche Obstsorten gibt es überhaupt?

Welche Obstsorten gibt es überhaupt?

Die bei uns verfügbaren Obstsorten lassen sich in fünf verschiedene Kategorien einteilen:

1. Süß: Steinobst

Als "Steinobst" werden diejenigen Obstsorten bezeichnet, die einen ungenießbaren und harten Stein, oder auch Kern, im Inneren haben. Das Fruchtfleisch selbst ist meist sehr weich und fruchtig. In Deutschland sind viele Steinobst-Sorten heimisch, zum Beispiel Kirschen, Pflaumen, Pfirsiche, Mirabellen oder Aprikosen.


2. Knackig: Kernobst

Kurz gesagt sind alle Früchte, die ein Kerngehäuse haben, Kernobst. Auch hier gibt es viele heimische Sorten, deren Fruchtfleisch meist knackig und bissfest ist. Kernobst-Sorten wachsen an Bäumen, wie beispielsweise der Apfel, die Birne oder die Quitte.


3. Saftig: Beerenobst

Das Wort "Beerenobst" ist ein Sammelbegriff. Er bezeichnet unterschiedliche Arten von Obst, die klein, saftig-weich und rundlich sind. Die beliebten Früchte gedeihen auch in heimischen Gefilden und haben im Sommer Hochsaison. Zum Beerenobst werden unter anderem Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Stachelbeeren, Johannisbeeren und Heidelbeeren gezählt.


4. Nussig: Schalenobst

Schalenobst ist kein Obst nach herkömmlicher Definition, sondern Nüsse oder Fruchtkerne. Diese verbergen sich meist hinter einer harten Schale, die erst entfernt werden muss. Zu dem beliebtesten Schalenobst gehören Sorten wie Walnüsse, Haselnüsse, Erdnüsse oder Maronen.


5. Exotisch: Südfrüchte

Dank der Globalisierung müssen wir nicht mehr auf Exotisches verzichten, auch wenn beim Verzehr immer bedacht werden sollte, welchen Weg dieses Obst bereits hinter sich hat. Zu den bekanntesten Südfrüchten gehören Bananen, Ananas, Kiwis, Papayas, Mangos, Litschis oder Kakis.

 

Obst-Saison in Deutschland – wann schmecken unsere Früchte am besten?

In Deutschland beginnt die Obst-Saison im April. Der Rhabarber ist eine der ersten Sorten, die nun reifen. Darauf folgen:

  • die frühen Erdbeeren
  • sowie Blaubeeren,
  • Heidelbeeren,
  • Himbeeren,
  • Johannisbeeren,
  • Stachelbeeren
  • und Kirschen.

Die Monate Juli, August und September sind die Hochsaison für regionale Früchte:

  • Aprikosen,
  • Brombeeren,
  • Mirabellen,
  • Pflaumen,
  • Äpfel
  • und Weintrauben

werden nun erntereif. Während es im Oktober noch

  • einzelne Äpfel,
  • Birnen
  • und Weintrauben gibt,

müssen wir im November und Dezember wieder auf Lager-Obst oder exotische Früchte ausweichen. Du möchten gerne saisonal und regional kochen? Schaue dir den Saisonkalender für das ganze Jahr an.

 

Leckere Tipps für noch mehr Frucht-Genuss!

Mit oder ohne Schale? Wertvolle Tipps zum Verzehr von Obst

Mit oder ohne Schale? Wertvolle Tipps zum Verzehr von Obst

Falls du deinen Apfel vor dem Verzehr immer schälst, solltest du das unbedingt überdenken. Denn damit wirfst du wertvolle Nährstoffe, die dein Körper eigentlich dringend braucht, auf direktem Wege in den Abfall!

Was viele nicht wissen: Die Nährstoffe der meisten Obstsorten liegen direkt unter der Schale. Wird diese entfernt, gehen auch viele wichtige Stoffe verloren. Verzehre darum bei Äpfeln, Birnen, Pfirsichen, Nektarinen und Aprikosen immer die komplette Frucht (natürlich ohne Kern oder Kerngehäuse).

So schöpfst du das Gesundheits-Potential dieser Obstsorten vollständig aus. Dein Körper wird es dir danken!


Früchte-Check: Wie gesund ist Obst wirklich?

Inzwischen ist klar, dass Wohlbefinden und eine gesunde Ernährung untrennbar zusammengehören. Obst und Gemüse zählen daher zu den beliebtesten Snacks. Und das zurecht, denn die gesunden Leckerbissen liefern dem Körper nicht nur wertvolle Energie, sondern auch jede Menge Vitamine und Ballaststoffe! Ein Apfel beispielsweise ist die perfekte Zwischenmahlzeit.

Mit 60-70 Kalorien passt er in jede Diät und liefert dem Gehirn wichtige Energie. Richtige Vitamin-C Bomben sind Erdbeeren, Orangen und Kiwis. Die Früchte wirken zellschützend und sind in der Winterzeit ein wahrer Booster fürs Immunsystem.

Gut für Magen-Darm und Augen sind zum Beispiel Aprikosen. Sie beinhalten, ebenso wie Karotten, viel Beta-Carotin, das außerdem für eine schöne Haut sorgt. Mit etwas Obst als Nachtisch oder gesunden Gemüsesticks für Zwischendurch machst du also garantiert nichts falsch, ganz im Gegenteil! Mit einer Portion Obst gibst du deinem Körper genau das, was er für eine gesunde Funktion braucht.

 

Fruchtige Vielfalt für puren Genuss!

Obst ist in seiner natürlichsten Form zwar am gesündesten, kann aber auf ganz unterschiedliche Weisen weiterverarbeitet werden:

  • Rohkost, Obstsalat, Smoothie
  • Getrocknet und eingelegt
  • Kompott, Mus oder Marmelade
  • Saft, Wein, Obstbrand
  • Obstkuchen oder Schokoladenfondue

6 Tipps und Tricks für die Zubereitung deines ersten Smoothies.
Ob pur im Obstsalat, als fruchtiges Getränk oder verarbeitet in köstlichem Gebäck – Früchte sind immer ein Genuss und bleiben mit der richtigen Lagerung auch lange frisch!

Obstsalat Leckere Tipps für noch mehr Frucht-Genuss

Älterer Post
Neuerer Post

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Schließen (Esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen